Ein Baum für die Ewigkeit

Autor: Sandra Imhof, Datum: 14. Mai 2016

Freundschaftlicher Landjugendaustausch zwischen der Landjugend Seerücken und der Landjugend Brogloh (D) feierte sein 45 jähriges Jubiläum

45 Jahre freundschaftlicher Austausch zwischen der Norddeutschen Landjugend Borgloh und der Landjugend Seerücken, wurde während vier Tagen im über 700km entfernten Borgloh gefeiert.

Es nahmen nicht nur aktive, sondern auch treue, ehemalige Mitglieder teil. Darunter auch zwei, die bereits beim ersten Austausch 1971 dabei gewesen sind.

Nach dem herzlichen Empfang genossen die Schweizer das reichhaltige Frühstücksbuffet. Das Programm war sehr vielversprechend. Bifurkation (Gabelung eines Gewässers in unterschiedliche Flusssysteme), Planwagenfahrt, Bremen und eine Besichtigung eines Grossbetriebes mit 600 Milchkühen und 600 Jungtieren. Dazwischen gab es ausreichend Zeit, um alte Freundschaften zu pflegen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Am legendären Schlussabend, wurden zahlreiche Darbietungen geboten, untermalt mit Fotos aus früheren Jahren. Der Höhepunkt des Abends war die Übergabe des Freundschaftsbaumes von der Landjugend Borgloh an die Landjugend Seerücken. Eine 5 m lange Deutsche Eiche. Die Patenschaft wurde an Sandra Imhof und Martin Schlatter verliehen. Das Verladen der Eiche brachte dem Buschauffeur Daniel Ankele einiges Kopfzerbrechen, doch es konnte souverän gelöst werden.

Am Sonntag trat die Schweizer Delegation müde, aber mit grossartigen Eindrücken von den Festlichkeiten zum 45 jährigen Bestehen des Austausches zwischen der Landjugend Borgloh und der Landjugend Seerücken die Heimreise an.

Navigation