Osterhasen, wir kommen

Autor: Lukas Willener, Datum: 17. April 2017

Am Ostermontag trafen sich die Seerüggler zur traditionellen Osterhasenjagd, die jedes Jahr mit Spannung erwartet werden darf. Gastgeberin war dieses Jahr Corinne Herzog in Altnau. Gemeinsam machten sich 15 Seerüggler auf die Suche nach den versteckten Osterhasen.

Die Osterhasenjagd wurde in einer Art Postenlauf durchgeführt. Bei jedem gefundenen Osterhasen waren Infos zum nächsten Ziel inkl. Buchstabe. Am Ende musste mit den 10 gesammelten Buchstaben ein Lösungswort, dieses Jahr das Wort „Hasenohren“, kombiniert werden. Zu Beginn führte der Hinweis zum Heustock. Der erste Hase wurde unbeabsichtigt platt gedrückt. Verstecke unter dem Heu sind für Hasen also nicht geeignet. Die Suche ging weiter zum Kühlraum, auf gestapelte Wassertanks und schliesslich zum Boot. Dort gabs Koordinaten, die mit Hilfe der Smartphones entziffert wurden. Die Spur führte zum Kälberauslauf. Auf dem Feldweg liefen zufriedene Seerüggler zum nächsten Ziel. Dabei sorgten Themen wie aktuelle und Ferienerlebnisse, Sprach- und Auslandaufenthalte, Berufliche Perspektiven, sowie Private Veränderungen für Gesprächsstoff. Nach dem Fund des nächsten Hasen unter einem Stein musste die Melodie von Ein Männlein steht im Walde… gegurgelt werden. Dies sorgte für einige Lacher unter den Seerügglern. Das Lied erkannte schliesslich eine aufmerksame, neue Seerügglerin. In der Minikiwi Obst-Anlage wurde schliesslich der nächste Osterhase entdeckt. Zurück im Garten retteten die Seerüggler einen Hasen vor dem Bungee Jumping, sowie vor den Brennnesseln. Somit war auch der letzte Osterhase gefunden und es begann pünktlich zu regnen.

Im zweiten Teil gab es Brötchen, Eier und natürlich die gefundenen Osterhasen zum Probieren. In der Gruppe wurde geplaudert und gelacht. Zum Dessert servierte Corinne ihre Joghurt Ahornsirup Creme. Die Seerüggler liessen es sich schmecken und genossen den gemeinsamen Nachmittag.

Navigation